Offene Heide des Heeres in Blåvand – “Kallesmærsk Hede”

Kampf- und am Militär interessierte Besucher gönnen sich einen Tagesausflug zum dänischen Armee-Truppenübungsplatz, der sich mitten in der Dünen- und Heidelandschaft, der “Kallesmærsk Hede”, zwischen den Urlaubsregionen Blåvand und Vejers befindet. Wenn gerade kein Manöver-Betrieb stattfindet, ist das Areal mit ca. 6.500 ha öffentlich zugänglich, aber auch die einmal jährlich stattfindende “offene Heide” ist ein großer Hit – wie ein militärischer “Spielfilm”, nur live anzusehen.

Was ist in der Kallesmærsk Hede geboten?

Die Kallesmærsk Hede, mit insgesamt ca. 11.600 ha, ist mit den Dünen und Sümpfen eine Schönheit für sich! Das Natur- und teilweise Vogelschutzgebiet, trennt die beiden Urlaubsregionen Vejers Strand und Blåvand. Zwei, der drei Teilgebiete, können auch außerhalb des militärischen Übungsplatzes, Oksbøl Skyde- og Øvelsesterræn, besichtigt werden. Auch eine Radtour durch das Areal bietet sich an.

Am Tag der “offenen Heide”, was soviel bedeutet wie “Tag der offenen Türe”, wird ein Event veranstaltet, bei dem Touristen auf dem Übungsplatz Folgendes bewundern und fotografieren können: 

  • Gefechtsvorführungen des Heeres
  • Kampfflugzeug F-16 Fighting Falcon 
  • Geräte des dänischen Militärs 
  • ausgestellte Museumsfahrzeuge
  • Demonstration und scharfes Schießen

Zeitlicher Abriss zum Programm:

  • 10.00 – 14.45 Uhr: Ausstellung 
  • 14.45 – 15.00 Uhr: Begrüßung durch Ortskommandant 
  • 15.00 – 16.00 Uhr: F-16, Militärfahrzeuge, Schießen

Wann findet die offene Heide statt?

Das Oksbøllager in der Kallesmærsk Heide lädt jedes Jahr am 24. Juni zur “offenen Heide” ein. Traditionell empfängt ein Ortskommandant die Teilnehmer mit einem herzlichen Willkommen. 

Welche Hinweise sind beim Besuch der offenen Heide zu beachten?

  • Eine Teilnahme am Event sollte nur mit eigenen Gehörschutz erfolgen. 
  • Fotografieren ist erlaubt, aber Drohnen müssen zu Hause gelassen werden.
  • Hunde sind als treue Begleiter zum Programmbeginn erlaubt, aber i.d.R. nur bis ca. 14.30 Uhr, da dann mit scharfer Munition geschossen wird.
  • Es empfiehlt sich, Kleingeld mitzunehmen, um vor Ort meist u.a. Getränke und Würstchen kaufen zu können.

Auf eigene Faust den militärischen Übungsplatz erkunden

Man kann nicht einfach losziehen und das Truppen-Gelände in  der Kallesmærsk Hede nach Belieben besuchen. Vorher müssen Informationen gecheckt werden, wann die dänische Armee unter kriegsähnlichen Bedingungen dort trainiert.  Während der Schießübungen darf auf keinen Fall in den Bereich hineingegangen werden. Dabei ist unbedingt auf die Absperrungen zu achten

Geschichtliches

Bereits 1929 wurde die Kallesmærsk Hede zur Nutzung eines Truppenübungs- und Schießplatzes militärisch eingenommen.  Zu diesem Zwecke wurden einige landwirtschaftliche Betriebe, Wohn- und Ferienhäuser enteignet.

Fazit

Der Tag der offenen Heide des Heeres in Blåvand ist ein einmaliges Spektakel, das jährlich zum 24.06. im Militärgebiet der Kallesmærsk Hede stattfindet. 

Die häufigsten Fragen zum dänischen Militärgebiet

Wo erhalte ich Informationen über den Zutritt des Truppengeländes?

Beim “Oksböl-Lager” kann man sich auch vorab telefonisch erkundigen: Tel. (0045) 7654 1213). 

Woran ist vor Ort zu erkennen, wenn man sich dem Militärgebiet nähert?

Vor Ort gibt es Hinweistafeln bei den Einfallstraßen. Sollte Betrieb sein, dann sind in der Militärzone große, runde und rotfarbene Aufsteller vorhanden. Der Platz wird dann vom Militär genutzt wird und der Zutritt ist strengstens untersagt. 

Was kostet der Tag der offenen Heide?

Die Veranstaltung selbst ist kostenfrei. Vor Ort können meist Getränke und Würstchen gekauft werden.

Wann ist die nächste offene Heide?

Planmäßig ist nächstes Jahr, am 24. Juni, die nächste öffentliche Veranstaltung. Im Kalenderjahr 2021 wurde das Event jedoch wegen den Corona-Beschränkungen abgesagt.