Angelscheine in Dänemark

Um in öffentlich zugänglichen Angelgewässern zu angeln ist in Dänemark für Jeden, der zwischen 18 und 65 Jahren alt ist, ein Angelschein erforderlich. Personen unter 18 und über 65 Jahren können ohne Angelschein diesem Hobby nachgehen.

Staatliche Angelscheine können als Tages-, Wochen- und Jahreskarten in Postämtern, Touristenbüros, in den meisten Sportangelgeschäften erworben werden. Es sind keine weiteren Anforderungen mit dem Erwerb des Angelscheins verbunden. Die Preise liegen bei 185,- DKK (24,80€) für ein Jahr,  für eine Woche 130,- DKK (17,40€) und für einen Tag 40,- DKK (5,40€).

Angeln in Put & Take Seen

Für das Angeln in den Put & Take Seen, die in rein privatwirtschaftlichem Besitz sind, benötigt man keinen Angelschein. Dort kauft man eine Angelkarte für die gewünschte Zeit. Sie gilt nur für jeweils eine Angelrute. Einige Put & Take Angelseen sind an öffentliche Angelvereine verpachtet. Hier benötigt man neben der Angelkarte, welche vor Ort zu bezahlen ist, zusätzlich auch einen Angelschein.  

Die Put & Take Seen, die es in fast jeder dänischen Region gibt, haben den Vorteil, dass sie regelmäßig mit Fischen aufgefüllt werden. Dadurch steigen die Chancen, einen reichen Fang nach Hause zu tragen, denn hier ist eine reiche Ausbeute nahezu garantiert.Angelscheine kann man jetzt auch online

Angelschein online bestellen

unter www.fisketegn.dk bestellen. Der Angelschein wird sofort bezahlt und kann ausgedruckt und mit in den Urlaub genommen werden. Das spart viel Zeit, weil man sich am Urlaubsort Wege erspart, um einen Angelschein zu erwerben, statt sich gleich am ersten Urlaubstag ins Angelvergnügen zu stürzen.

Auch für das Angeln in Dänemark gibt es Rechtsvorschriften, an die man sich halten sollte. Vor der Reise sollte man sich mit dänischen Bootsführerbestimmungen, Angelverboten und Fangbeschränkungen vertraut machen, dann steht dem Angelvergnügen nichts mehr im Wege.

Möchte man in den Flussauen eines Gebietes angeln, so ist dafür extra zu bezahlen. Bitte auf Sperrzonen achten! Die Touristenbüros in Dänemark werden Ihnen gern behilflich sein.

Unser Reisetipp

Möchte man länger als eine Woche in Dänemark angeln, kann sich bereits eine Jahreskarte rentieren.