Schlossruine Kalø

Etwas, was Sie während Ihres Ferienhausurlaubs in Ebeltoft nicht verpassen sollten, ist ein Besuch der Burgruine Kalø.

Die königliche Burggeschichte

Das im Mittelalter nach dem niedergeschlagen Bauernaufstand von König Erik Menved erbaute Schloss war einst nicht nur Sitz des Lehnsherren von Djursland, sondern auch ein Bollwerk königlicher Macht. Sie diente dem Schutz der Naturhäfen in der Åhuser Bucht. Jeder der noch übrig gebliebenen Steine kann Geschichten erzählen.

Hier wurde Gustav I. Wasa - Freiheitskämpfer, schwedischer König und Reformator - gefangen gehalten. Als 1407 Königin Margrethe I die Burg übernahm, war sie 250 Jahre ein Grundpfeiler ihrer Macht.

Geschichte und Erholung zugleich

Ab dem 17. Jahrhundert verfiel die Burg. Teile wurden abgetragen und dienten als Baumaterial für den Bau Charlottenburgs in Kopenhagen. Daher sind heute von dem mittelalterlichen Bauwerk nur noch ein paar Grundmauern und Reste eines Wehrturms erhalten. Diese können kostenlos besichtigt werden. Die Insel mit der Schlossruine ist durch einen Damm mit dem Festland verbunden. Dieser wurde im Mittelalter künstlich aufgeschüttet und hat eine Länge von einem Kilometer. Wenn Sie sich im Urlaub entschließen, die Schlossruine Kalø zu besuchen, dann betreten Sie die längste befestigte mittelalterliche Straße in ganz Dänemark. Leider ist der Weg über den Damm nicht besonders für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer geeignet. Was Sie bei einem Besuch unbedingt im Gepäck haben sollten sind die Badesachen und ein Picknickkorb. Den ganzen Sommer über ist jeden Dienstagabend auf dem Platz vor der Schlossruine Oldtimertreffen.

Unser Reisetipp

Vor einer hinreißenden Kulisse mit Blick auf die Kalø Bucht können sich die Besucher in die wilde Zeit des Mittelalters versetzen lassen. Ganz im Sinne von König Mendved gibt es jedes Jahr im Juni den "Kong Menveds Marked". Die Besucher erwartet ein tolles Programm aus Musik und Gaukelei. Den Höhepunkt bilden die Ritterturniere hoch zu Ross und für die Jüngsten gibt es sogar ein mittelalterliches Puppentheater.

 

Foto by VisitDjursland