Gokart

Sie machen Ferienhaus Urlaub in Dänemark und haben Lust, mal so richtig Gas zu geben? Kein Problem! Wenn Sie als Freund des Motorsports Spaß an der Geschwindigkeit haben, finden Sie im Gokart Center die ideale Strecke um schnelle Runden zu drehen. Diese finden Sie in fast jeder dänischen Urlaubsregion! Sowohl Profis als auch Anfänger sind herzlich willkommen! Fragen Sie in den Regionalbüros, wo die nächste Gokart-Bahn zu finden ist.

Sie müssen nicht einmal unbedingt selbst fahren, auch das Zuschauen macht einen Riesenspaß. Spätestens seit Schumis Zeiten ist Gokartfahren ein Begriff, denn nicht nur Rennsportfreaks begeistern sich für diese rasante Sportart.

Sie werden bei Ihrem Besuch von geschultem Personal betreut und können sich auf eine hervorragende Streckensicherung verlassen.

Die Bahnen haben eine elektronische Zeiterfassung, viele scharfe Kurven und auf der langen Gerade bietet sie dem Fahrer die Möglichkeit, einmal mit voller Geschwindigkeit über den Asphalt zu rasen. Nirgendwo spürt man Motorsport so unmittelbar wie im Kart, wenn Ihnen die Verfolger dicht auf den Versen sind und Sie im Kart gerade mal drei Zentimeter vom Asphalt trennen.

Aber Vorsicht, fährt man zum ersten Mal, ist ein Muskelkater im Nacken und den Oberarmen gewiss, denn Karts sind ungefedert, mit einer direkten Lenkung ausgestattet und bei einer Geschwindigkeit von bis zu 60 km/h zerren die Fliehkräfte ganz gewaltig an den Nackenmuskeln.

Für die Kinder gibt es vor dem Start eine genaue Einweisung und während der Fahrt hat das Personal immer ein wachsames Auge auf das Geschehen. Die Kinder-Gokarts erreichen eine Maximalgeschwindigkeit von 25 km/h. Auch die Kleinsten, zwischen drei und sechs Jahren, können in Begleitung der Eltern in einem kleinen Elektroauto ihre Runden auf einer separaten Bahn drehen.

Jeder, der den Mut hat, es einmal auszuprobieren, bekommt einen Sturzhelm. Aus hygienischen Gründen sollte eine eigene Sturmhaube mitgebracht oder am Kiosk gekauft werden.

Unser Reisetipp

Eine schöne Idee ist ein Gokart-Rennen als Geburtstagsfeier. Das macht Spaß und spornt alle an. Selbst die „Nichtfahrer“ können am Renngeschehen teilnehmen, indem sie Wetten auf die Fahrer abschließen.