Frühling in Dänemark

Endlich ist es so weit! Der Winter zieht sich zurück, damit der Frühling Einzug halten kann. Es ist der perfekte Zeitpunkt, um in einem dänischen Ferienhaus an Nord- oder Ostseeküste dem Erwachen der Natur zuzusehen und mal so richtig auszuspannen. Schon lange vor Sonnenaufgang kann man hören, dass es in Dänemark Frühling wird, denn viele Zugvögel sind aus ihren Winterquartieren zurückgekehrt.

Auf ausgedehnten Radwanderungen durch das Wald- und Heidegebiet der dänischen Küstenregionen oder beim Nordic Walking am Strand, erlebt man den Frühling von seiner schönsten Seite. Man genießt die ersten warmen Sonnenstrahlen und kann sich draußen, bei heißem Tee und Fischbrötchen, den Küstenwind um die Nase wehen lassen.

Die hohe Mineralkonzentration des Meerwassers und der Seeluft besitzen eine heilende Wirkung und lindert viele Beschwerden. Außerdem ist das Wasser die Quelle für Gesundheit, Energie und Lebensfreude - eine Anti-Aging-Kur auf ganz natürliche Weise und wer möchte nicht gerne dem Alter ein Schnippchen schlagen, wenn es so einfach geht.

Um das Immunsystem nach den langen, dunklen Wintermonaten zu stärken, kann man es um diese Jahreszeit durchaus riskieren, nach einem ausgedehnten Spaziergang am Strand, die nackten Füße ins Meer zu halten. Ganz nach dem Heilverfahren des Wassertretens nach Pfarrer Sebastian Kneipp. Das Wassertreten regt die Durchblutung und den Kreislauf an und kann jederzeit durchgeführt werden – morgens, um den Kreislauf anzuregen und abends für einen besseren Schlaf.

Unser Reisetipp

Da das Wasser noch keine Badetemperatur hat und auch die Abende noch recht frisch sind, kann man nach der Rückkehr ins Ferienhaus im hauseigenen Spa relaxen. Viele unserer Ferienhäuser sind mit Sauna, Whirlpool und Schwimmbad ausgestattet.