Nordic Walking

Ein Aktivurlaub in einem unserer Ferienhäuser in Dänemark eignet sich bestens zum Nordic Walking. Entlang der Küste durch Dünen- und Heideflächen walken, mit dem Duft von Dünengras und Heidekraut in der Nase gepaart mit dem Rauschen des Meeres die dänische Landschaft genießen, ist eine großartige Erfahrung.

Wie der Name Nordic Walking schon vermuten lässt, stammt die Sportart aus Skandinavien, genauer gesagt hat es der finnische Sportstudent Marko Kantaneva erfunden.

Langläufer, Biathleten und nordische Kombinierer hielten sich damit im Sommer fit. Anfangs ein Ersatztraining für Wintersportler hat sich das Nordic Walking zum Fitnesssport für Jedermann entwickelt. Es trainiert sanft Herz und Kreislauf und ist dabei äußerst gelenk- und knieschonend, also ein ideales Training sowohl für geübte Sportler als auch für Untrainierte.

Es ist die perfekte Einstiegssportart für Jung und Alt, denn das Gehen auf die nordische Art gilt als eine der gesündesten Sportarten überhaupt. Zudem hilft das flotte Gehen beim Abnehmen, vorausgesetzt die Technik stimmt. Bei richtigem Stockeinsatz befinden sich 600 Muskeln in ständiger Bewegung und wird mit einem Tempo von etwa sechs Kilometern pro Stunde gewalkt, werden rund 400 Kilokalorien verbrannt. Das entspricht etwa dem Kalorienwert einer Tafel (100g) Vollmilchschokolade.
 
Zum erfolgreichen Nordic Walking gehört neben dem Erlernen der richtigen Technik auch die richtige Ausrüstung. Durch den Einsatz der Nordic Walking Stöcke trainiert man neben der vorderen und hinteren Armmuskulatur auch Rücken und Beine. Außerdem steigt durch die Benutzung der Stöcke der Kalorienverbrauch und der Bewegungsapparat wird entlastet. Der erste gute Schritt ist: der Wille, sich zu bewegen! Denn es ist nie zu spät, mit diesem Ausdauersport zu beginnen.

Unser Reisetipp

Tragen Sie atmungsaktive, bequeme Kleidung und ziehen Sie Sport- oder Laufschuhe mit einer stabilen, federnden Sohle an.