Faszination Strandsteine

An der dänischen Ostseeküste können Urlauber unserer Ostseeferienhausregionen steinreich werden, denn das Sammeln von Strandsteinen ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung.

Ein selbstgefundener, besonders geformter Feuerstein, ein Donnerkeil, ein Hühnergott oder gar ein versteinerter Seeigel sind die schönsten Urlaubsmitbringsel. Zu Hause, dekorativ ausgestellt in Vitrinen oder auf der Terrasse, erinnern sie an wunderbare Urlaubstage in Dänemark.

An der südlichen Ostseeküste findet man dafür eine auffallend bunte Vielfalt an unterschiedlichen Gesteinen. Während der Eiszeit kamen sie mit dem Inlandeis an die Küsten der Ostsee. Die gewaltigen Eismassen schoben das Gestein gen Süden und durch das Abtauen des Eises wurden die mitgeführten Schätze wieder freigegeben. Feuerstein ist dabei der häufigste Strandstein.

Besonders im Frühjahr, nach den Stürmen des Winters, welche neue Gerölle ausgewaschen und an Land gespült haben, ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten, den ultimativen, einzigartigen Fund zu machen.