Nordseeradweg

Die Nordsee-Fahrradroute folgt in Dänemark der nationalen Fahrradroute Nr. 1 auf insgesamt 550 Kilometern - von der Grenze zu Deutschland im Süden bis Skagen im Norden des Landes.

Was Sie erwartet

Atmen Sie durch und genießen Sie die typisch nordische Atmosphäre und die ursprüngliche Natur. Lassen Sie sich von der rauschenden See und den Fischerorten entlang der dänischen Nordseeküste verzaubern. Die gut ausgebaute und beschilderte Strecke führt vornehmlich über ruhige Landstraßen und über mit Steinmehl befestigte Radwanderwege.

Begeisterte Radler können in mehreren Etappen ausgewählte Orte der Nordseeküste besuchen.

Highlights der Nordseeroute

Anfangs führt die Route durch das flache Marschland nahe des Wattenmeeres, wo die Felder zur Nordsee hin von Deichen geschützt sind.

Ab Esbjerg verändert sich die Landschaftsform und man findet vorwiegend Heideflächen und hohe bepflanzte Dünen. Von den Salzwiesen hat man eine hervorragende Aussicht auf die Halbinsel Tipperne mit dem berühmten Vogelreservat.

Danach fährt man durch die typische westjütländische Landschaft mit Stränden, Dünen und Steilküsten, Fjorden, Heideflächen, Äckern und Fischerdörfern.

In der Ferienhausregion Vejlby Klit überquert man den Thyborøn Kanal mit einer kleinen Fähre und folgt der Route entlang der Küste auf dem alten Rettungsweg, Den Gamle Redningsvej. 

Als sei die Zeit stehen geblieben, kann man in den kleinen Fischerstädten die Fischerei noch in seiner Urspünglichkeit erleben.

Weiter nördlich folgt die Route nun dem festen Sandboden am breiten Strand, bevor sie die Nordspitze Jütlands - "Jyllands top" Grenen - erreicht. Hier treffen die beiden Meere Skagerrak und Kattegat aufeinander.

Entlang der Küste des Kattegats passiert man neben kleinen Fischerstädten auch größere Städte. Später biegt die Route ins Inland ab und verläuft durch ausgedehnten Weideflächen und Mooren. Nachdem man mit der Fähre den Randers Fjord passiert hat, führt die Route entlang der Küste nach Grenaa. 

Unser Reisetipp

Folgen Sie einfach dem Logo des Nordseeküstenradweges! Neben der reizvollen Landschaft gibt es auch in den Ortschaften viel zu entdecken - Stopps lohnen sich also auf jeden Fall.