Muscheln

Die dänische Nordseeküste ist eine wunderbare Speisekammer für Fisch und Schalentiere. Macht man hier Ferienhausurlaub, sollte man es nicht versäumen, eine köstliche, fangfrische Auster oder Muschel zu probieren.

Muschelfestival am Limfjord

In der Region des Limfjord in Dänemark wächst sie noch, die vielerorts ausgestorbene europäische Urauster. Der Mensch hat die Muschel seit Jahrhunderten zum Fressen gern und daher ist es nicht verwunderlich, dass es in der Limfjord Region alljährlich im Juli zu Ehren dieser Delikatessen ein Muschelfestival gibt. Kunst, Natur, Musik und Gastronomie stehen im Mittelpunkt dieses Festivals.

Kommen Sie und erfahren Sie alles über diesen Meeresbewohner!

Wohin man schaut, überall werden Muscheln gekocht, gebraten oder roh gegessen. Kinder können aus Muschelschalen eine riesige Muschel bauen und Erwachsenen erfahren viel Wissenswertes über die wunderbare Tradition des Zubereitens der Schalentiere. Bei Musik und Tanz kann der Tag ausklingen, aber nicht bevor sie eine Portion dieser Köstlichkeit verspeist haben.

Unser Reisetipp

Sie können auch im Ferienhaus ein leckeres Muschelgericht zubereiten. Die Muscheln dazu säubern. Geöffnete und beschädigte Exemplare aussortieren. Sie schmecken am besten, wenn sie ca. zehn Minuten bei mittlerer Hitze in einem Sud aus Weißwein oder Apfelsaft, Butter, Schalotten, Möhren, Knoblauch, Petersilie und Pfeffer gegart werden. Dazu frisches Weißbrot und einen trockenen Weißwein reichen. Achtung! Muscheln die sich nach dem Kochen nicht geöffnet haben, auf jeden Fall wegwerfen.