Alles rund um den Hering

Wenn im Frühjahr der Hering von der Nordsee über die Schleuse in Hvide Sande in den Ringkøbing Fjord zieht, um dort zu laichen, dann wird dieses Ereignis in dem kleinen Fischerort gebührend gefeiert.

Jedes Jahr am letzten Wochenende im April findet hier das größte Heringsfestival im Königreich Dänemark statt. 1994 viel der Startschuss zum ersten Heringsfestival und der Fangrekord liegt bei knapp 1.500 kg Heringe, die den Anglern an den Haken gingen. Der Einzelrekord liegt bei 313 (29,8 kg) gefangenen Heringen pro Stunde.

Neben den Angelwettbewerben, wo ermittelt wird, wer in kürzester Zeit die meisten Heringe angelt, können sich die Teilnehmer auch im Filetieren der Selbigen messen. Wer den Hering auf ganz ausgefallene und schmackhafte Weise zubereitet wird von einer Jury als Sieger für das beste Heringsrezept gekürt.

Um das Gesamtbild rund um den Hering abzurunden, gibt es auch noch die Wahl zum „Mr. Hering“. Eine nicht ganz ernst zu nehmende Ehrung, denn dabei geht es nicht um den Fangerfolg, sondern um Männer in Wathosen, die sich dieser Herausforderung stellen. Vom Publikum wird vor allem Humor, Intelligenz, Aussehen und Größe beurteilt und wer den größten Herings-X-Faktor hat, darf für ein Jahr den Titel „Mr. Hering“ tragen.

Unser Reisetipp

Sollten Sie nicht im April, sondern im Mai nach Dänemark fahren, empfehlen wir Ihnen das Heringsfestival in Thorsminde.