Hornwarenfabrik Bøvlingbjerg

Die Hornwarenfabrik in Bøvlingbjerg ist eine kleine Manufaktur mit einer 150-jährigen Tradition. Sie ist einzigartig in Dänemark, denn hier werden bereits in der fünften Generation aus dem Naturmaterial Horn in Handarbeit Gebrauchsartikel und Schmuck hergestellt.

Die Geschichte

Alles begann mit dem dänischen Marinesoldaten Knud Høj aus der Gemeinde Nees, der 1817 die Kunst der Löffelherstellung aus Horn aus englischer Kriegsgefangenschaft mitbrachte.

Das einzige Besteckteil, welches für die Landbevölkerung von immenser Wichtigkeit war, war der Löffel und so entwickelte sich das Handwerk schnell zu einer lukrativen Einnahmequelle.

Einst kaufte man das Horn für die Verarbeitung auf dem Hamburger Viehmarkt. Heute wird es aus Westafrika importiert.

Die Werkstatt

Während eines Besuchs in der Werkstatt von Hornvarefabrikken können Sie erleben, wie nach guter alter Tradition in 18 verschiedenen Prozessen aus einem Rohhorn ein Löffel gefertigt wird.

Natürlich haben Maschinen, die im Laufe der Jahre angeschafft wurden, einen Teil des Fertigungsprozesses verkürzt, aber die Arbeitsabläufe in der Werkstatt sind dennoch dieselben wie zur guten alten Zeit, als die Löffel noch in Handarbeit hergestellt wurden.

Erleben Sie hautnah die vielen kleinen Geheimnisse rund um die Bearbeitung des Horns. Wie durch Aussägen, Putzen und Formgebung, Zuschneiden und Schleifen bis hin zum Polieren und der Endkontrolle, ein einzigartiger Löffel entsteht.

Seit dem 1. Oktober 2008 liegt die Verantwortung für die Weiterführung von Hornvarefabrikken bei Sara Brunn Buch. Eine Frau, die mit Respekt vor dem alten Handwerk die Firmentradition fortführt.

Unser Reisetipp

Der Besuch der Werkstatt während der Öffnungszeiten ist kostenlos.

Adresse:
Hornvarefabrikken Aps.
Åbrinkvej 2 
DK-7650 Bøvlingbjerg 
Telefon: +45 97885079

www.hornvarefabrikken.dk

Öffnungszeiten
Montag - Freitags 10:30 Uhr - 17:00 Uhr  
Samstag 10:30 Uhr - 13:00 Uhr  
Sonntag 11:00 Uhr - 16:00 Uhr (April bis Dezember)