Bramsegelschoner "Maja"

Wer träumt nicht vom Segeln, von Abenteuer und unendlicher Freiheit. Haben Sie ein Ferienhaus in Hvide Sande gemietet, dann nutzen Sie doch die Gelegenheit zu einem Segelturn. So können Sie Ihren Urlaubsort mal von einer ganz anderen Seite kennen lernen.

Sie entern das am Kai im Hafen von Hvide Sande liegende Segelschiff und können mit der ganzen Familie einen zweistündigen Ausflug aufs Meer unternehmen. Der Wettergott bestimmt, wohin die Reise geht. Bei geringen Windstärken geht es hinaus auf die Nordsee. Der Skipper Allan Lundgaard segelt unter Land und Sie können die bezaubernde Küste Westjütlands von der Seeseite genießen. Ist es etwas stürmischer bringt Sie die „Maja“ auf den Ringkøbing Fjord.

Egal welche Route gewählt wird, die Mannschaft ist für jede Hilfe dankbar, denn wer sich traut, kann beim Segelsetzen mit zupacken. Bei Flaute sorgt der 30 PS starke Motor des Schoners dafür, dass Sie wieder heil den Heimathafen erreichen.

In der Hochsaison sticht die „Maja“ täglich zwei Mal in See. Mondscheinfahrten werden jeden Donnerstag ab 18:00 Uhr angeboten. Am Hafen von Hvide Sande direkt am Restaurant „Under Broen“ ist der Segelplan einzusehen.

Der aus dem Ersten Weltkrieg (1900) stammende Segelschoner, einst auf den Namen "Hans KW56" getauft, wurde in Holland gebaut und vorwiegend für den Heringsfang eingesetzt. Nach mehreren Besitzerwechseln wurde der Schoner 1930 um sieben Meter verlängert, bekam einen dritten Mast und war bis 1996 als Lastenschiff unter dem namen „Maja“ im Einsatz.

Nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten machte 2009 der Bramsegelschoner das erste Mal in Hvide Sande fest und schippert seither mit den Touristen auf die Nordsee oder den Ringkøbing Fjord.

Unser Reisetipp

Verpflegung kann an Bord gekauft werden und wer möchte kann auch seinen eigenen Proviant mitbringen.