Surfen

Der 300 km² große Ringkøbing Fjord gilt bei Kennern wegen seiner geschützten Lage unweit der Nordsee als eines der besten Gewässer für Windsurfing und andere Wassersportarten. Selbst in einem Kilometer Entfernung vom Ufer bieten die flachen, ruhigen Gewässer des Fjords ideale Surf-Bedingungen – nicht zuletzt für Anfänger! Die tiefste Stelle im Fjord misst 4,5 Meter. Außerdem ist der Fjord Treffpunkt für Freizeitsegler und eignet sich hervorragend für Kajaktouren.

Im September trifft sich in Westjütland am Ringkøbing Fjord die internationale Elite im Wakeboarding, Wind- und Kitesurfing. Die rund 300 Teilnehmer tragen verschiedene Wettbewerbe aus, beispielsweise das "Down wind race", bei dem Wind- und Kitesurfer gegeneinander antreten. Andere Disziplinen sind Freestyle, Cable-Wakeboarding oder Stand-up Paddle (Stehpaddeln).

Unser Reisetipp

Interessierte, die schon immer einmal selbst auf einem Surfbrett stehen wollten, haben die Möglichkeit sich auszuprobieren. Einige Surfschulen rund um den Fjord bieten Anfängerkurse an und garantieren, dass man nach 12 Stunden – sprich: 4 Tagen! – surfen kann. Ein erfahrener Ausbilder wird ihnen die ersten Surfversuche erleichtern.

Vielleicht entdecken Sie ja dabei ihre Leidenschaft für diese Wassersportart und kommen von nun an immer wieder an den Ringkøbing Fjord?