Mittelalterzentrum Nykøbing Falster

Im Mittelalterzentrum in Nykøbing Falster erleben die Besucher eine Reise in die Vergangenheit und das bunte Treiben der Stadt Sundkøbing Anno 1396. Erleben Sie hautnah, wie es im Alltag der Menschen im Mittelalter zuging.

Handwerker wie Reepschläger oder Schmiede lassen sich dort gerne bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen und die Einwohner der mittelalterlichen Stadt kann man sogar in ihren Privaträumen besuchen.

In ihrer originalgetreuen Kleidung lassen sie sich bei der Ausübung ihrer täglichen Arbeit beobachten. 
An den Kochstellen brennt stets ein Feuer, über dem das Essen zubereitet wird.

Wer möchte, kann gerne ein handgewebtes Kleid anprobieren, mit einem Schwert trainieren, sich im Lanzenrennen versuchen oder die Kunst des Messerschmiedens erlernen.

Auch ein Pfannenbrot kann selber über dem Feuer gebacken werden. Den Teig hierfür gibt es im nahen Café zu kaufen. Zum gemütlichen Verweilen lockt die „Gæstgiveri“, in der man ungewöhnliche Gerichte nach traditionellen mittelalterlichen Rezepten probieren kann.

Im Gasthaus “Der Goldene Schwan” kann sogar echt mittelalterlich getafelt werden.

Höhepunkt des Tages im Mittelalterzentrum ist aber zweifellos das Ritterturnier, wenn die Steinschleudern zum Einsatz kommen. Außerdem wird gezeigt, wie sich die Edelleute auf sportliche Weise beim Bogenschießen, Reiten und Kämpfen die Zeit vertrieben.

Unser Reisetipp

Ein Erlebnis für alle Generationen sind die allabendlichen Shows im Juli und August. Dann werden die Träume kleiner und großer Ritter wahr.